Bewerberkurs Klick, um zur Startseite zu gelangen
Über uns
Vorstand
Termine
Bewerberkurs
Downloads
Links
Impressum
Datenschutz
Vorbereitungskurs für Pflegeeltern - Bewerber


Pflegekinder sind Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen können. Mit der Trennung von den leiblichen Eltern ist immer eine seelische Verletzung verbunden. Dies kann sich unterschiedlich äußern, z. B. durch allgemeine Entwicklungsrückstände und Verhaltensauffälligkeiten.

Pflegefamilien sind Familien, die Kinder durch Vermittlung des Jugendamtes oder eines freien Trägers bei sich aufnehmen. Sie leisten öffentliche Erziehung im privaten Haushalt. Von ihnen wird viel Geduld, innere Stärke, Einfühlungsvermögen und die Bereitschaft, Hilfe anzunehmen, erwartet.

Pflegeelternbewerber sollen sich daher vor Aufnahme eines Pflegekindes umfassend mit den rechtlichen Gegebenheiten und psychologischen und pädagogischen Problemen eines von seiner natürlichen Familie getrennten Kindes vertraut machen. Unser Leitgedanke ist Mut zur Pflegefamilie. Die Entscheidung für ein Pflegekind erfordert Mut.
Mut, mit dem Risiko zu leben, dass das Kind gegen den Willen der Pflegeeltern die Pflegefamilie verlässt. Mut, sich auf Kontakte mit der Herkunftsfamilie des Kindes einzulassen. Mut, sich den Belastungen, die ein Pflegekind in die eigene Familie bringt, zu stellen. Es ist eine schwierige, aber zu bewältigende Aufgabe, ein Pflegekind aufzunehmen. Die zukünftigen Pflegeeltern erhalten durch den Vorbereitungskurs die Möglichkeit, sich mit ihren eigenen Fähigkeiten und Grenzen auseinanderzusetzen. Sie werden auf Schwierigkeiten, die entstehen können, aufmerksam gemacht und für ihre kommende Aufgabe sensibilisiert und qualifiziert. Eine selbstkritische gründliche Überprüfung der eigenen Motivation bezüglich der Aufnahme eines Pflegekindes ist unabdingbar. Der Kurs enthält aus diesen Gründen Selbsterfahrungsanteile. Dadurch, dass der Kurs fast ausschließlich von erfahrenen Pflegeeltern geleitet wird, wird ihm der Charakter einer Prüfung von außen, das heißt durch die Mitarbeiter des Jugendamtes, genommen.

Unser Leitgedanke dabei ist:
Wir prüfen Sie nicht - Wir geben Ihnen Gelegenheit, sich selbst zu prüfen

Die Prüfung einer Pflegefamilie und ggf. Vermittlung eines Pflegekindes liegt ausschließlich bei den sozialpädagogischen Fachkräften des Jugendamtes.

Der Kurs umfasst insgesamt drei Samstage zu je ca. 5 Stunden plus ein Abend mit 2 Stunden. An den Samstagen ist eine Kinderbetreuung möglich. Es wird ein Eigenanteil von 25,- Euro pro Person für den gesamten Kurs erhoben. Der Kurs schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab.

Für weitere Informationen steht der Vorstand gern zur Verfügung. Auch können Sie Informationen direkt vom Jugendamt Kreis Pinneberg erhalten. Das Team von der Adoptions- und Pflegestellenvermittlung steht Ihnen für Ihre Fragen sicherlich gern zur Verfügung.